Augenbrauen zupfen mit Faden

Unter Threading versteht man das Zupfen von Gesichtsbehaarung mit einem Faden. Sie eignet sich besonders, um feine Gesichtshaare effizient und einfach zu entfernen.

Alles was dazu benötigt wird, ist ein Faden und etwas Übung. Im folgenden Artikel wird beschrieben, wie diese Technik angewendet wird.

Allgemeine Informationen zum Zupfen der Augenbrauen mit Faden

Im mittleren Osten hat die Fadenmethode eine lange Tradition (wer schon mal bei einem türkischen Männer-Friseur, kennt es). Das Augenbrauen Zupfen mit Faden ist eine sehr gute und wenig schmerzhafte Alternative zum Zupfen mit der Pinzette und eignet sich hervorragend, um Gesichtshaare gründlich zu entfernen.

Was sind die Vorteile dieser Zupftechnik?

augenbrauen threading

Bild von Dana Robinson (CC 2.0)

Das Threading ist sehr effizient und bietet einige Vorteile. Durch die Fadentechnik lassen sich die Augenbrauen schnell in Form zupfen.

Diese Methode eignet sich besonders für die Gesichtsbehaarung, da dabei selbst dünne und kurze Härchen erwischt werden.

Mit einer Pinzette ist dies nicht möglich, da sie nicht filigran genug ist. Des Weiteren werden bei dieser Fadentechnik mehrere Haare auf einmal entfernt.

Das Zupfen geht schnell und die Haut wird weniger gereizt, außerdem ist diese Technik nicht so schmerzhaft.

Welchen Fadentyp nimmt man?

Am besten eignet sich ein Faden aus Baumwolle. Ein Faden aus Seide ist zu glatt. Die Haare werden nicht gefasst und können nicht entfernt werden. Synthetische Stoffen führen durch Reibung zu Verbrennungen auf der Haut, weshalb sie nicht für das Threading geeignet sind.

Ich empfehle den folgenden Augenbrauen-Faden:

Anleitung

Schritt 1: Die Vorbereitung

Zunächst wird ein Baumwollfaden mit etwa 60cm Länge bereit gelegt. Mit Hilfe eines Augenbrauenstifts kann die gewünschte Form vorgezeichnet werden. Zum Betäuben der Haut bietet sich ein kalter Lappen oder ein Eiswürfel an.

Schritt 2: Den Faden knoten

Die beiden Fadenenden werden mit einem Knoten zusammengebunden. So entsteht eine große Schlaufe. Der überstehende Faden kann hinter dem Knoten abgeschnitten werden, sodass dieses nicht stört.

Schritt 3: Die Fadenmitte drehen

Beide Enden des Fadens werden in die Hände genommen. Das rechte Ende wird im Uhrzeigersinn gedreht. Das linke Ende dreht man dem gegen den Uhrzeigersinn, und der Faden dreht sich in der Mitte ein. Dazu benötigt man ca. 8 Umdrehungen. Der Faden sollte nun die Form einer Sanduhr haben.

Im kleineren Dreieck werden Daumen und Zeigefinger aufeinander gelegt. Im größeren Dreieck sind Daumen und Zeigefinger gespreizt.

Schritt 4: Das Zupfen

Die gezwirbelte Mitte wird über die zu entfernenden Härchen gesetzt. Nun werden Daumen und Zeigefinger gespreizt und auf der anderen Seite zusammengenommen.

Das gezwirbelte Mittelstück verschiebt sich und entfernt so die Haare. Der Vorgang wird wiederholt, bis die gewünschte Form erreicht ist.

Zum Schluss noch ein Video zur Veranschaulichung:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=JDT-deg_rks

Weitere Tipps zum Formen und Färben der Augenbrauenhaare: